Der ultimative Autokindersitze Vergleich [Juli 2020]

Der ultimative Autokindersitze Vergleich [Juli 2020]

Die Team Mitglieder haben sehr viele Autokindersitze getestet und jetzt die besten der Besten Autokindersitze herausgesucht.

Artikel
Marke
Eigenschaften
Bewertung
Details
  • HÖCHSTE QUALITÄTSANSPRÜCHE: Unser Kindersitz ist zugelassen nach ECE R44/04 und erfüllt alle europäischen Sicherheitsstandards. Für Kinder im Alter von ca. 1 bis ca. 12 Jahren (9-36 kg - Gruppe 1/2/3).
  • 5-PUNKT-SICHERHEITSGURT: Ausgestattet mit einem 5-Punkt-Gurt, kann der Autositz individuell auf die Körpergröße Ihres Kindes eingestellt werden.
  • MITWACHSEND & VERSTELLBAR : Der KIDUKU Auto-Kindersitz versteht sich als mitwachsender Kindersitz. Die Sitzschale und die Rückenlehne sind abnehmbar. Die Kopfstütze ist bis zu 6 cm höhenverstellbar.
  • LEICHTE MONTAGE: Dank einer perfekten Konstruktion, kann der Kindersitz leicht ins Auto eingebaut werden - anschnallen und losfahren. Maße: Höhe 64-70 cm, Breite 46 cm, Sitzbreite max. 33 cm. Sitzinnenhöhe max. 65 cm, Sitztiefe ca. 36 cm.
  • SEITENSCHUTZ, UNIVERSELL & WASCHBAR: Unser Autositz ist geeignet für alle Fahrzeugmodelle mit 3-Punkt-Gurt. Die Stoffbezüge sind abnehm- und auf 30°C waschbar. Zusätzliche Seitenschutzteile garantieren Kopf- und Schulterschutz.
ca. 40 €

  • AUTOKINDERSITZ FÜR JAHRE - Der Autokindersitz wurde entwickelt, um eine ungefährliche Reise den Kindern mit einem Körpergewicht von 9-36 kg zu gewährleisten. Er hat den Sicherheitsattest der Europäischen Union ECE R44/04
  • EINSTELLBARE KOPFSTÜTZE - Dank der 7-stufigen Verstellung kann die Kopfstütze leicht an das wachsende Kleine angepasst werden
  • 3-PUNKT-SICHERHEITSGURTE - Eine ungefährliche Position des Kleinen im Autositz gewährleisten einfach einstellbare 3-Punkt-Sicherheitsgurte
  • SEITENSCHUTZTEILE - Zusätzliche Seitenschutzteile garantieren Kopf- und Schulterschutz des Kleinen
  • LEICHTE MONTAGE - Der Kindersitz kann leicht ins Auto eingebaut werden – es reicht, ihn anzuschnallen
ca. 60 €

  • Stabiler und hochwertiger Kinder-Autositz mit langer Nutzungsdauer - Für Kinder im Alter von ca. 3 bis ca. 12 Jahren (15-36 kg), Geeignet für Autos mit und ohne ISOFIX
  • Maximale Sicherheit - Integrierter Seitenaufprallschutz (L.S.P. System), 3-fach neigungsverstellbare Kopfstütze
  • 11-fach verstellbare Komfortkopfstütze, Neigungsverstellbare Rückenlehne, Komfortables Sitzkissen
  • Einfache Befestigung im Auto mit Fahrzeug-Sicherheitsgurt und optional zusätzlich mit ISOFIX für extra Stabilität, Abnehmbarer Bezug - Waschmaschinengeeignet (30°C), Optional erhältliches Zubehör: Sommerbezug
  • Lieferumfang: 1 Autositz Solution X-Fix mit ISOFIX Connect System, Inkl. ISOFIX Einbauhilfen, Material Bezug: 100% Polyester, Maße (LxBxH): 41 x 47 x 64 cm, Gewicht: 7 kg, Farbe: Pure Black
  • 5-Punkte-Sicherheitsgurt
  • Montage vor- oder rückwärts zur Fahrtrichtung
  • Sicherheitsgurt in Höhenpositionen verstellbar
  • Einfacher Einbau im Auto mit 3-Punkt-Gurt
ca. 0 €

    • ER WÄCHST MIT DEM KIND MIT - Der Kindersitz garantiert Sicherheit und bequemes Reises des Kleinen. Er hat den Attest der Europäischen Union ECE R44/04. Geeignet für Kinder aller Gewichtsklassen im Bereich 9-36 kg
    • SICHERE MONTAGE - Der Kindersitz ist mit dem Befestigungssystem ISOFIX + TOP TETHER ausgestattet, das eine stabile und sichere Position des Kleinen während jeder Reise garantiert
    • BEQUEME EINSTELLUNG - Dank der 10-stufigen Kopfstützeneinstellung und Einstellbarkeit der Gurthöhe wird der Kindersitz dem Kleinen jahrelang dienen
    • SICHERHEIT UND SCHUTZ - Die tiefe Kopfstütze und breite Seitenschutzteile schützen wirksam den Kopf, die Arme und Hüften des Kindes
    • WEICH UND BEQUEM - Die Kopfstütze aus weichem Schaumstoff und Schutzpolsterung der Sicherheitsgurte gewährleisten Komfort selbst der feinsten Haut
    ca. 90 €

    • Geeignet für die Verwendung von 15 bis 36 kg (etwa 3,5 Jahre bis 12 Jahre)
    • Dank der 6-fach verstellbaren Kopfstütze wächst dieser Kinderautositz mit dem Kind mit
    • Die schützende Kopfstütze, die in zwei Positionen verstellbare Rücklehne und die praktischen Armlehnen gewährleisten hohen Komfort und große Sicherheit
    • Einfache und sichere Installation mithilfe des einfachen Anschnallmechanismus mit zugänglichen Gurtführungen
    • Federleicht (2,8 kg) zur schnellen und einfachen Verwendung in verschiedenen Fahrzeugen
    ca. 40 €

    • LANGLEBIG: Gruppe 1+2+3, vom 1. bis 12. Lebensjahr nutzbar
    • SICHER: geprüft nach ECE R 44/04, Seitenaufprallschutz
    • ANPASSBAR: verstellbare Rückenlehne und Kopfstütze
    • BELASTBAR: Körpergewicht 9-36 KG
    • VARIANTEN: 6 verschiedene Farben auswählbar
    ca. 40 €

    • Der KIDIZ Auto Sitz ist mit einem 5-Punkt-Gurt - Sicherheitsgurt ausgestattet und lässt sich außerdem individuell auf die Körpergröße Ihres Kindes einstellen (1-12 Jahre. Das durchdachte, höhenverstellbare Gurtstraffer-System sorgt dafür, dass Sie Ihr Kind zunächst im Sitz positionieren, den 5-Punkt-Gurt verschließen und anschließend über den zentralen Gurt an der Sitz-Unterschale den Gurt straffen können.
    • Unser Sitz ist Zugelassen - nach strengen europäischen Sicherheitsstandards ECE R44/04. Geeignet für Kinder der Gruppen 1-3 (9-36kg). Keine ISO-Fix Befestigungen notwendig. Sicher: zum Öffnen des Verschlusses benötigen Sie die Kraft eines Erwachsenen. Die Löseeinheit für den Gurtstraffer bleibt dem Kind im Verborgenen. Die Brustgurte sind mit Gurtpolstern ausgestattet um ein Einschneiden zu verhindern.
    • Mitwachsender Kindersitz - Der Neue Autokindersitz von KIDIZ wächst mit Ihrem Kind mit. Durch die lange Verwendungsdauer und die höhenverstellbare Rückenlehne deckt unser Kinderautositz alle Altersstufen von ca. 1 bis 12 Jahren (Ende der Autositzpflicht) ab.
    • Bequeme - Optimal gepolsterte und geformte Sitzauflage Große und top gepolsterte Seitenlehnen für einen optimalen Seitenaufprallschutz Einfach zu entfernender Bezug für eine leichte Reinigung Dicke Sitzpolsterung bietet auch bei längeren Autofahren besten Sitzkomfort
    • Einfache Reinigung: Bezug abnehmbar und waschbar bei 30°C
    ca. 0 €

    • Lionelo Nico. Der Autokindersitz wächst mit dem Kind. Er ist für die Gewichtsgruppe 1, 2 und 3 geeignet, von 9-36 kg.
    • 5-Punkt Sicherheitsgurt mit Beckengurt. Reißfeste Gurte halten das Kind fest im Kindersitz. Zusätzliche Kissen an den Gurten verhindern Abschürfungen der sensiblen Haut des Kindes und die Anti-Rutsch-Kissen sorgen für die richtige Gurtlage.
    • Seitenschutz. Zusätzliche Verstärkungen absorbieren die Energie beim Seiten oder Heckaufprall und sorgen für das höchste Sicherheitsniveau von jeder Seite.
    • Verstärkte, regulierbare Kopfstütze. Breite und tiefe Kopfstütze erhöht die Sicherheit des kleinen Passagiers. Die vierstufige Höhenverstellung der Kopfstütze ermöglicht die Anpassung an die Größe des Kindes.
    • Geprüfte Qualität: Der Kindersitz wurde einer mehrstufigen Prüfung unterzogen. Er erfüllt die europäische Sicherheitsnorm ECE R44.04.
    ca. 70 €

    • Entscheiden Sie sich für den KIDIMAX Auto-Kindersitz, treffen Sie in Punkto Sicherheit, Komfort und Langwierigkeit eine gute Wahl. Der Auto Sitz ist mit einem 5-Punkt-Gurt Sicherheitsgurt ausgestattet und lässt sich außerdem individuell auf die Körpergröße Ihres Kindes einstellen (1-12 Jahre). Die sicherheitsrelevanten Korpus-Bauteile sind aus High-density Polyethylene (HDPE) hergestellt.
    • Zugelassen nach strengen europäischen Sicherheitsstandards ECE R44/04. Geeignet für Kinder der Gruppen 1-3 (9-36kg). Keine ISO-Fix Befestigungen notwendig. Sicher: zum Öffnen des Verschlusses benötigen Sie die Kraft eines Erwachsenen. Die Löseeinheit für den Gurtstraffer bleibt dem Kind im Verborgenen. Die Brustgurte sind mit Gurtpolstern ausgestattet um ein Einschneiden zu verhindern.
    • Der KIDIMAX Auto-Kindersitz wächst mit Ihrem Kind zusammen mit, dank seiner Schalensitzform (für sicheren Seitenhalt) ist dieser am Motorsport orientiert. Die innere Sitzschale für Kleinkinder lässt sich entfernen. Auch die Rückenlehne ist abnehmbar, sodass nur die Sitzunterschale verwendet werden kann. Die Kopfstütze ist bis zu 6 cm höhenverstellbar. Die Stoffbezüge sind abnehm- und auf 30°C waschbar.
    • Kinderleichter Einbau: führen Sie zunächst den Gurt unter einer der Armablagen her, anschließend durch den Rückenschlitz - hinter dem Sitz durch, im Anschluss erneut durch einen Rückenschlitz, dann unter der anderen Armablage durch und anschließend in das Gurtschloss. Abmessungen im Überblick: Gesamthöhe 68,0 cm - 80,0 cm (variiert durch verstellbare Kopfstütze). Maximale Breite ca. 46,0 cm. Sitzbreite max. 36,0 cm. Sitzinnenhöhe max. 65,0 cm. Sitztiefe ca. 36,0 cm.
    • Geeignet für alle Fahrzeugmodelle mit 3-Punkt-Gurt (Erwachsenengurt). Lieferumfang: 1 x KIDIMAX Auto-Kindersitz, 1 x Benutzerhandbuch
    ca. 50 €

    Autokindersitze – Sicherheit in jedem Alter

    Egal wohin Sie mit Ihren Kindern fahren, ob nur eine kurze Strecke oder in den Urlaub: Kindersitze sind Pflicht. Die Sicherheit gerade beim Autofahren spielt eine wichtige Rolle. Unterschiedliche Sitze sind auf die unterschiedlichen Größen und das Gewicht der Kinder zugeschnitten. Es gibt viele Kindersitze auf dem Markt, doch nicht jeder ist Sicher und kann den Kriterien standhalten. Sie sollten sich also vor dem Kauf intensiv mit den verschiedenen Herstellern und Modellen auseinandersetzen.

    In diesem Artikel zeigen wir Ihnen die Unterschiede der einzelnen Klassen, in denen die Sitze eingeteilt sind. Außerdem zeigen wir Ihnen worauf es bei einem Kauf von einem Autokindersitz ankommt und worauf Sie achten müssen. Die Vor- und Nachteile können Sie übersichtlich und einfach ablesen. Mit diesem Ratgeber fällt Ihnen die Auswahl leichter und Sie werden den richtigen Autokindersitz für sich und Ihr Kind finden.

    Welche Gruppen im Bereich Autokindersitze gibt es?

    Es gibt unterschiedliche Normgruppen, in die Autokindersitze eingeteilt sind. Jedoch handelt es sich hierbei immer nur um einen Richtwert. Diese Tabelle soll Ihnen helfen, den richtigen Sitz für Ihr Kind zu finden. Nur wenn Sie den passenden Autokindersitz haben kann er ausreichend Halt und Sicherheit bieten.

    Normgruppe // Gewicht // Größe

    • i-Size 1: bis 23kg 40 – 105 cm
    • i-Size 2: 20-36 kg 100 – 150 cm
    • 0 bis 10 kg bis 75 cm
    • I 9-18 kg 75 – 100 cm
    • II 15 – 25 kg bis 125 cm
    • III 26-36 kg bis 150 cm

    In der Regel kaufen Sie 3 Kindersitze bis Ihr Kind keinen mehr braucht. Das richtet sich jedoch nach den unterschiedlichen Modellen. Manche Eltern kaufen auch nur zwei. Einmal die Babyschale und dann einen Autokindersitz der mitwächst. Häufi haben diese Sitze aber keine gute Bewertung im punkto Sicherheit über die gesamten 12 Jahre.

    Rechtliche Bestimmungen zum Thema Autokindersitze

    In der Straßenverkehrsordnung ist es geregelt wer einen Kindersitz benötigt. Kinder die unter 12 Jahren und kleiner als 1,50 m sind müssen also in einem Autokindersitz platz nehmen. Das hat mit den Sicherheitsgurten zu tun. Diese wurden an Menschen angepasst, die mindestens 1,50 m groß sind. Sollten nun kleinere Personen, also auch Kinder, ohne entsprechenden Sitz im Auto mitgenommen werden, steigt das Verletzungsrisiko enorm an. Der Dreipunktgurt kann nicht mehr sicher am Becken und der Schulter langführen. Im Falle eines Unfalls kann der Körper nicht sicher im Sitz gehalten werden und weitere Verletzungen im Becken und Schulterbereich sind unabhängig vom Unfall möglich.

    Welche unterschiedlichen Typen gibt es bei den Autokindersitzen?

    • Babyschale
    • Kindersitz
    • Sitzerhöhung

    Babyschale

    Die Babyschale ist der erste Autokindersitz, den Ihr Kind haben wird. Hier kann das Baby sicher geschützt und im Liegen transportiert werden. Im Durschnitten können Kinder bis zu 18 Monaten diesen Sitz nutzen. Als Faustformel können Sie den Kopf Ihres Kindes nutzen. Ragt dieser über die Babyschale hinaus, sollten Sie auf einen anderen Autokindersitz umsteigen. Die Schale wird so im Auto angebracht, dass Ihr Kind rückwärts mitfährt. So ist der Nacken zusätzlich geschützt, wenn es zu einem Aufprall kommen sollte. Sie können die Schale entweder auf dem Rücksitz oder auf dem Beifahrersitz anbringen. Wichtig ist nur, dass Sie den Beifahrer Airbag ausstellen, wenn die Schale auf dem Beifahrersitz steht. Ansonsten kann Ihr Baby erdrückt werden, wenn der Airbag ausgelöst wird.

    Als Alternative gibt es auch die Möglichkeit eine Babywanne vom Kinderwagen auf der Rücksitzbank zu befestigen. Spezielle Vorrichtungen machen das möglich. Jedoch sollten Sie hierbei bedenken, dass diese Variante nicht sehr sicher ist. Ihr Baby ist weder angeschnallt doch geschützt.

    Kindersitz

    Sobald Ihr Kind aus der Babyschale rausgewachsen ist, gehört es in einen Kindersitz. Hier gibt es nun eine Vielzahl an Möglichkeiten. Einige Hersteller bieten auch Varianten an, die Ihr Kind bis zum 12 Lebensjahr nutzen kann. Alle Autokindersitze bieten eine Sitzerhöhung mit Rückenlehne, sowie eine Kopfstütze und Seitenschutz. Diese schützen nicht nur Ihr Kind bei einem Unfall, sondern stützen es auch, wenn es unterwegs einmal einschlafen sollte. Unterschiedliche Gurtsysteme sorgen dafür, dass Ihr Nachwuchs sicher im Sitz Halt findet. In der ersten Zeit ist ein 5 Punkt Gurt sinnvoll. So wird die Belastung bei einem Frontalzusammenstoß erheblich gemindert. Aber auch ein so genannter Fangtisch ist häufig zu finden. Dieser befindet sich vor dem Bauch und der Gurt wird hindurchgeführt. Ist Ihr Kind alt und groß genug, dann entfällt der 5 Punkt Gurt und die normalen Gurte kommen zum Einsatz. Diese werden durch spezielle Halterungen am Sitz geführt und haben dann den optimalen Sitz an der Schulter und am Becken.

    Sitzerhöhung

    Eine Alternative, die aber nicht so sicher ist wie ein richtiger Autokindersitz. Es handelt sich hierbei lediglich um ein Kissen, was zwischen Kind und Autositz ist. Hier gibt es keinerlei Schutz von der Seite oder eine Kopfstütze. Häufig kommt es hier bei einem Unfall zu erheblichen Kopfverletzungen der Kinder. Diese schlagen dann unkontrolliert gegen die Tür. Um das zu vermeiden brauchen die Kinder einen Seitenschutz, den nur ein Autokindersitz bieten kann.

    Vor- und Nachteile von Autokindersitzen

    Vorteile

    • Für Kinder bis 12 Jahren erhältlich
    • Schutz
    • Bezug ist waschbar
    • Befestigung

    Viele Hersteller haben sich bereits im Vorfeld Gedanken gemacht und bieten Autokindersitze an die mitwachsen. Vom Kleinkind bis hin zum fast Teenager kann Ihr Nachwuchs also ein und denselben Sitz verwenden. Der Schutz bei den Autokindersitzen ist optimal. Der Kopf wird durch die Nackenstütze und dem Seitenschutz bei einem Unfall geschont. Auch die Gurte sitzen genau da wo sie hingehören, damit Ihr Kind sicheren Halt hat. In der Regel lassen sich die Bezüge der Sitze einfach abnehmen und waschen. Außerdem können die Sitze über unterschiedliche Systeme sicher im Auto befestigt werden.

    Nachteile

    • Hoher Preis
    • Wechsel in ein anderes Auto

    Ein Autokindersitz hat natürlich seinen Preis. Aber hier sollten Sie nicht sparen. Nur Marken Produkte können die Sicherheit bieten, die Ihr Nachwuchs gerade beim Autofahren braucht. Durch das sehr hohe Eigengewicht und der Befestigung ist es oft mühselig den Sitz von einem Auto in das andere zu bauen. Viele Entscheiden sich daher auch gerne für zwei Sitze. So entfällt der lästige Umbau.

    So finden Sie den richtigen Autokindersitz

    Nehmen Sie Ihr Kind auf jeden Fall mit, wenn Sie einen neuen Autositz kaufen. Das Kind kann so Probesitzen und Sie wissen welcher Sitz sich eignet und welcher nicht. Die Normtabelle besteht nur aus Richtangaben über Geweicht und Größe. Jedoch können noch andere Faktoren eine Rolle spielen, die dabei nicht berücksichtig werden. Sie sehen als beim Probesitzen direkt ob der Sitz passt oder nicht.

    Außerdem sollten Sie immer auf die Prüfsiegel achten. Dabei sollten mindestens die ECE Zeichen zu finden sein. Ist das nicht der Fall entscheiden Sie sich lieber für einen anderen Autokindersitz. Hilfreich ist es auch sich die Nummer aufzuschreiben, die offiziell zugelassen sind. Dabei handelt es sich um die Prüfnummern: ECE-R 44/03, ECE-R 44/04 und ECE-R 129. Andere gelten als veraltet oder nicht zugelassen und sind damit nicht erlaubt.

    Der Autokindersitz sollte sich außerdem ohne Probleme in Ihrem Auto befestigen lassen. Gerade wenn Sie ein älteres Modell fahren, könnte es zu Problemen kommen. Manchmal sind die Kindersitze so große, dass Sie gar nicht richtig auf die Rücksitzbank passen. In einem Fachhandel haben Sie die Möglichkeit den Sitz einmal in das Auto zu stellen. Damit sind Sie auf der sicheren Seite und wissen das Ihr Auto genügend Platz bietet.

    Kaufen Sie in keinem Fall gebrauchte Kindersitze. Sie wissen nicht ob dieser bereits einen Unfall hinter sich hat. Wenn das der Fall ist bietet der Sitz in der Regel keine Sicherheit mehr. Gerade ältere Modell sind häufig auf Flohmärkten zu finden. Hier ist die Chance jedoch sehr hoch, dass diese Sitze aktuell nicht mehr zugelassen sind. Sparen Sie hier nicht an der Sicherheit Ihres Kindes. Auch billige Modelle sind nicht empfehlenswert. Autokindersitze sollten nicht im Discounter, sondern im Fachmarkt gekauft werden.

    Befestigungsmöglichkeiten von Kindersitzen im Auto

    Damit Ihr Kind sicher mitfahren kann, ist es natürlich auch wichtig, wie der Sitz im Auto befestigt wird. Dabei ist es egal ob das Kind auf dem Beifahrersitz und auf der Rückbank seinen Platz findet. Hier gibt es keine gesetzlichen Vorgaben.

    Befestigung über den Dreipunktgurt

    Diese Art der Befestigung können Sie in jedem Fahrzeug vornehmen. Der Autokindersitz wird auf den jeweiligen Sitz im Auto platziert. Das Kind wird dann darin angeschnallt. Dadurch ist nicht nur das Kind sicher, sondern auch der Autokindersitz fixiert. Häufig haben Sie kleine Vorrichtungen an den Sitzen, wo Sie auf Nacken- und Beckenhöhe den Gurt vom Auto durchführen können. Sollte der Autositz einen Fangtisch haben, dann wird der Beckengurt natürlich durch den Tisch geführt.

    Iso Fix

    In neueren Autos ist häufig bereits eine Iso Fix Vorrichtung vorhanden. Diese Art der Befestigung ist sicherer. Es handelt sich dabei um eine starre Verbindung zwischen Karosserie und Sitz. Der Autokindersitz hat also keinerlei Spielraum und kann sich nicht verschieben. Über Ösen wird der Kindersitz an der Halterung fixiert. Diese befindet sich in der Spalte zwischen Rückenlehne und Sitzfläche auf der Rückbank des Autos. Das ausbauen geht genauso einfach wie das ausbauen. Iso Fix ist somit nicht nur sicher, sondern auch einfach in der Handhabung.

    Welche großen Hersteller für Autokindersitz gibt es?

    Maxi Cosi

    Einer der bekanntesten Hersteller im Bereich Kindersitze ist Maxi Cosi. Ein großes Sortiment und immer wieder neue Modelle zeigen den Erfolg dieser Firma. Sicherheit steht hier an allererster Stelle. Nur Kindersitze, die den strengen Kontrollen der Firma standhalten, kommen auch in den Verkauf. Sie bekommen hier von der Babyschale, über den Reboarder bis hin zu einem Kindersitz alles was Sie sich wünschen. Tauchen Sie ein in die Welt der modernen und vielseitigen Kindersitze von Maxi Cosi.

    Cybex

    Im Vergleich mit den anderen Herstellern ist dieses Unternehmen noch recht jung. Jedoch mindestens genauso erfolgreich wie andere. Das Design gepaart mit hoher Sicherheit – Genau das ist es wonach diese Firma handelt. Cybex möchte nicht nur praktische und sichere Autokindersitz anbieten, sondern Sie sollen auch modern sein und Spaß machen. Gerade bei Kindern spielt das eine wichtige Rolle. Auch bei diesem Unternehmen finden Sie das gesamte Sortiment an Autokindersitz in jeder Normgruppe.

    Römer

    50 Jahre Erfahrungen machen dieses Unternehmen so schnell nichts vor. Höchste Sicherheitsstandards sind hier an der Tagesordnung, damit Ihre Kinder immer Sicher ans Ziel kommen. Hochwertige Materialien gepaart mit klugen Funktionen machen die Produkte aus diesem Hause so besonders. Bereits seit der Gründung 1966 stand immer die Sicherheit im Vordergrund und genau das merken Sie, wenn Sie sich für einen Autokindersitz dieser Marke entscheiden. Über 100 Auszeichnungen von Stiftung Warentest und auch vom ADAC sprechen für sich.

    FAQ – Häufige Fragen zum Thema Ganzjahresreifen

    1. Müssen Autokindersitz direkt nach einem Unfall entsorgt werden?

    Ja. Autokindersitz müssen immer entsorgt werden, wenn Sie in einem Unfall verwickelt waren. Das gilt auch für Sitze, die auf den ersten Blick keinen Schaden davongetragen haben. Der Grund dafür sind kleine Haarrisse, die sich im Material befinden können. Der gesamte Sitz bietet dann keine Sicherheit mehr und das könnte bei einem nächsten Unfall tragischen Konsequenzen haben. Aus diesem Grund sollten Sie auch niemals einen gebrauchten Autokindersitz kaufen.

    2. Bis zu welchem Alter können Kinder einen Reboarder verwenden?

    Die so genannten Reboarder sind Autokindersitz, die ähnlich wie die Babyschale in Rückwärtsrichtung im Auto installiert werden. Das gibt gerade den kleinen Kindern eine zusätzliche Sicherheit. Diese Reboarder können bis zu einem Alter von vier Jahren benutzt werden. Erst in diesem Alter gleichen sich die Proportionen zwischen Kopf und Körper an. Außerdem nimmt die Nackenmuskulatur zu. Die Kinder brauchen dann nicht mehr Rückwärts im Auto mitfahren und können Ihren Kopf im Falle eines Unfalls besser halten.

    3. Können Autokindersitze auch im Flugzeug verwendet werden?

    Generell gibt es da kein Problem. Jedoch gibt es hier keine allgemeingültige Aussage für alle Airlines. Sie als erwachsene Begleitperson müssen für die Sicherheit sorgen. Kleine Kinder werden in der Regel auf den Schoß genommen und über einen speziellen Gurt gesichert. Einige Airlines haben Vorgaben welche Autokindersitze mit in das Flugzeug dürfen und welche nicht. Das Prinzip ist das gleiche wie bei einem Auto. Manche Airlines fordern Reboarder andere verweigern das. Bevor Sie sich also für einen Flug entscheiden, sollten Sie die entsprechenden Informationen bei der Airline direkt erfragen.